BRW – Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft

Potenzialanalyse für Schule & Beruf. So individuell wie jeder Mensch, so individuell gestalten wir Bildung – auch schon für den Nachwuchs. Das BRW bietet Förderprojekte zur schulischen und beruflichen Orientierung

Bergheim

02271.98 666-0

 

Euskirchen (2)

02251.94 91-0    

 

Köln

0221.46 02 31-0 

Krefeld

02151.65 74 2-46 

Kerpen

02237.97 99-659 

Unsere Partnerinnen und Partner

Auch wir brauchen Wegbegleiter! Denn Bildung ist ein gesamtgesellschaftliches Anliegen, das nicht ohne den konstruktiven Wissens- und Erfahrungsaustausch mit kompetenten Partnerinnen und Partnern auskommt. Zur Umsetzung unserer Ziele entwickeln wir strategische Netzwerke entlang unseres Leistungsspektrums. Daher spielen kompetente Partnerschaften und Kooperationen eine entscheidende Rolle bei der Erfüllung von Kundenerwartungen.

Unser Ziel ist eine für alle Beteiligten nutzbringende, auf Langfristigkeit angelegte und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Als Partner betrachten wir:
Wirtschaftsunternehmen und Non-profit Organisationen, Unternehmen und Ausbildungsbetriebe, Fachverbände, Kammern und andere Bildungsinstitutionen. Dieses Netzwerk ermöglicht es allen Beteiligten, sinnvolle Kooperationen einzugehen und langfristige Ziele nutzbringend zu verfolgen.

 

Die „Bundesagentur für Arbeit“ ist eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts, deren Hauptaufgaben in der Arbeitsvermittlung, Arbeitsmarktberatung, Berufsberatung, Arbeitsmarktbeobachtung und Arbeitsmarkt- und Berufsforschung bestehen. Im Auftrag der regionalen Agenturen für Arbeit führen wir regelmäßig Coachings, Weiterbildungen sowie arbeits- / ausbildungsmarktbezogene Maßnahmen durch.

 

Die „Jobcenter“ sind eine gemeinsame Einrichtung der Bundesagentur für Arbeit und eines kommunalen Trägers. Die regionalen Jobcenter fördern unter anderem Eingliederungsmaßnahmen wie z.B Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsmarkt nach § 16 e und i, berufliche Weiterbildungen und Coachings die wir in deren Auftrag durchführen.

 

Das „Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)“ ist das Kompetenzzentrum für Asyl, Migration und Integration in Deutschland. Als zuständige Stelle für die Durchführung von Sprachkursen, führen wir als BAMF-zugelassener Träger Alphabetisierungs- und Allgemeine Integrationskurse durch.

 

Die „Certqua – Gesellschaft der Deutschen Wirtschaft zur Förderung und Zertifizierung von Qualitätssicherungssystemen in der Beruflichen Bildung mbH“ bietet Bildungsträgern als Fachkundige Stelle ein qualifiziertes Zulassungsverfahren für eine Träger- und Maßnahmenzulassung nach AZAV an. Maßnahmen, die über einen Bildungsgutschein (BG) oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) gefördert sind, werden durch die Certqua zertifiziert und die qualitative Umsetzung der Maßnahmen überwacht. Hierzu gehört eine Vielzahl unserer Maßnahmen aus den Bereichen der Aktivierung und beruflichen Eingliederung, Berufswahl, Berufsausbildung und Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) Programme der Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik sowie Aus- und Weiterbildungen. Im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) und der Europäischen Union, führen wir seit 2018 das „Ausbildungsprogramm NRW“ im Rhein-Erft-Kreis durch, welches Regionen mit schlechter Ausbildungsmarktlage unterstützt und die Startchancen von Jugendlichen verbessert.

 

Das „Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Euskirchen e. V.“ ist einer der großen Arbeitgeber im Kreis Euskirchen mit Arbeitsplätzen in Flüchtlingsunterkünften, Jugendhilfeeinrichtung, Verwaltung, Rettungsdienst, Krankentransport, anerkannter Familienbildung und Bildungsakademie, in 32 Kindertageseinrichtungen und fünf Offenen Ganztagsschulen.

Im Auftrag des DRK führen wir berufsbegleitende Qualifizierungen für deren pädagogische Mitarbeiter/innen im Offenen Ganztag durch.

 

Das von Bund und Ländern geförderte Institut forscht zu Fragen des Lernens und Lehrens Erwachsener, der Weiterbildungsprogramme, der Weiterbildungseinrichtungen sowie des politischen und institutionellen Kontextes des Lebenslangen Lernens.

Das BRW ist Kooperationspartner des „Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE)“ und beteiligt sich als Praxiseinrichtung an der aktuellen COLD VIDEOSTUDIE.

Wir unterstützen damit wissenschaftliche Forschungsprojekte zur Untersuchung von Deutsch als Fremdsprache (DaZ) – Dabei handelt es sich um eine Videostudie zu den Kompetenzen von Lehrkräften im Unterrichten von Deutsch als Zweitsprache (DaZ) in Integrationskursen. Damit ermöglichen wir wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn, um Lehrkräfte zu professionalisieren und das Sprachenlernen zu verbessern.

 

Die „Kreishandwerkerschaft Rhein-Erft“ unterstützt alle Handwerksinnungen im Rhein-Erft-Kreis bei rechtlichen, marketingtechnischen und betriebswirtschaftlichen Belangen. Im Rahmen des „Ausbildungsprogrammes NRW“ kooperieren wir mit der Kreishandwerkerschaft bezüglich der Vermittlung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in handwerkliche Ausbildungsberufe.

 

Im „Netzwerk Familie und Beruf“ haben sich zahlreiche Unternehmen, Institutionen und öffentliche Einrichtungen des Kreises Euskirchen zusammengeschlossen, mit dem Augenmerk auf Familienfreundlichkeit in der Wirtschaft im Kreis Euskirchen. Als Mitglied setzen wir uns gemeinsam für die Zielsetzung zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, für gut ausgebildete Arbeiternehmer/innen mit Kindern und/oder pflegebedürftigen Angehörigen, ein.

 

Wir sind Mitglied der „Qualitätsgemeinschaft Berufliche Bildung Region Köln e. V.“, einer Arbeits- und Interessengemeinschaft, deren Mitglieder sich dem Ziel verpflichtet haben, Qualität und Transparenz in der beruflichen Bildung zu sichern, kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu fördern. Dabei sind die Bildungseinrichtungen der Qualitätsgemeinschaft auf die Einhaltung definierter Qualitätsstandards verpflichtet, welche regelmäßig überprüft werden.

 

Der „Qualitätsverbund berufliche Weiterbildung der IHK Aachen“ stellt eine Interessensgemeinschaft von Weiterbildungsanbietern in der Region Aachen dar. Als Mitglied verpflichten wir uns verbindliche Qualitätskriterien bei der Umsetzung unserer Bildungsangebote einzuhalten und arbeiten gemeinsam an der Sicherstellung und Verbesserung der Qualität von Weiterbildungsmaßnahmen.

 

Die „gepedu GmbH“ ist einer der führenden Anbieter im Bereich der onlinebasierten, beruflichen Eignungsdiagnostik im deutschsprachigen Raum. Das Leistungsspektrum erstreckt sich von Potenzialanalysen über Testungen rund um das Thema Karriere und Beruf. Im Rahmen unserer Bildungs- und Beratungsangebote nutzen wir eine Vielzahl an Tests im Hinblick auf die Berufs- und Karriereplanung unserer Teilnehmenden.

 

Wir sind Mitglied des Wirtschaftsverbandes „Verband deutscher Unternehmerinnen (VDU)“, der sich branchenübergreifend für die Interessen von frauengeführten Unternehmen in Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung einsetzt. Der Verband stärkt weibliches Unternehmertum, setzt sich für die Förderung von Frauen in Führungspositionen ein, ermuntert Frauen zum Schritt in die Selbständigkeit und wirkt für eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Männer und Frauen.

 

Im „Berufsverband BVIB e.V.“ haben sich Sprachkursträger und Lehrkräfte organisiert, um sich fachlich und politisch besser zu vernetzen. Zum Erhalt und zur Verbesserung der Unterrichtsqualität von Sprachkursen bietet der BVIB Fortbildungen für DAZ-Lehrkräfte an. Im Rahmen unserer Mitgliedschaft bilden wir unsere Lehrkräfte aus den Alphabetisierung- und Integrationskursen des BAMF regelmäßig fort.

 

Seit 2019 beteiligt sich der „Kreis Euskirchen“ an den landesweiten Initiativen „Gemeinsam klappt’s“ sowie der dazugehörigen Dachinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“. Das Ziel ist die Integration von geflüchteten, jungen Erwachsenen in den deutschen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Im Auftrag des Kreises führen wir das Projekt „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ mit Unterstützung des Ministeriums für Gesundheit und Soziales NRW (MAGS), dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW (MKFFI) und der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.) an unserem Standort Euskirchen durch.

 

Im Rahmen der Landesinitiative KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) führt das BRW Potenzialanalysen im Auftrag der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH) durch. Die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH) wickelt die finanziell geförderten, trägergestützten Berufsorientierungsmaßnahmen im Rahmen von KAoA ab. Aktuell werden Potenzialanalysen in folgenden Regionen durchgeführt: Kreis Euskirchen, Rheinisch-Bergischer-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Kreis-Neuss, Stadt Bonn und in der Stadt Krefeld.

 

Seit 2013 bieten wir die Vorbereitung auf die Externenprüfung zur Hauswirtschafter*in und Qualifizierungen im hauswirtschaftlichen Versorgungs- und Betreuungsmanagement an. Um uns noch intensiver für eine zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildung in der Hauswirtschaft einzusetzen, sind wir Mitglied im „Berufsverband Hauswirtschaft“, der die Interessen der Berufsgruppe in der Politik vertritt und unterstützt.

Wir beraten Sie gern. Kostenlos und unverbindlich.

Wählen Sie den für sich bestgelegenen Standort zur Kontaktaufnahme.